CNC-Bearbeitungszentrum mit 3 gesteuerten Achsen mit hoher Bearbeitungskapazität in Y-Richtung (2000 mm) und Spannsystem bestehend aus Vakuumtischen, mit deren Hilfe ein Aufspannen von Platten und Blechen durch Vakuum ermöglicht wird; besonders effektiv ist der Einsatz des Systems bei der Bearbeitung von Werkstücken mit geringer Dicke, bei denen das Aufspannen mit herkömmlichen Spannsystemen schwierig ist. Das Bearbeitungszentrum ist mit Ventilen ausgestattet, die es ermöglichen, die unterschiedlichen Bereiche der Platte automatisch zu aktivieren bzw. zu deaktivieren und die Saugkraft auf bestimmte Bereiche zu konzentrieren, um das Spannen von Elementen mit kleinen Abmaßen zu optimieren. BohrenFräsen ist interpoliert an Verbundplatten, Paneelen und an Aluminium- und Stahl-, Edelstahlund an Aluminiumprofilen möglich. Das Bearbeitungszentrum ist standardmäßig in zwei Arbeitslängen, und zwar 4140 und 6440 mm verfügbar. Für die Generierung von Programmen zur Steuerung der Maschinen liefert Tekna einfach einzusetzende Software, die sowohl von erfahrenen CNC-Programmierern mit höchsten Ansprüchen als auch von denjenigen genutzt werden kann, die wenig Erfahrung auf diesem Gebiet haben. In einer kurzen Schulung erhält der Kunde das notwendige Wissen, um das Bearbeitungszentrum über eine Grafikprogrammierung in Betrieb nehmen zu können. Die von Tekna angebotenen Softwarelösungen sind Ergebnis einer gezielten Planung und einer Analyse der tatsächlichen Kundenanforderungen. Ihre Nutzung ist einfach und führen zu Zeitersparnis und geringeren Betriebskosten. Die Maschine ist mit numerischer CNC-Steuerung, Motoren und Encodern von FANUC ausgestattet.

Software
Die Steuerungssoftware CN6 der numerischen Steuerung überwacht alle Funktionen des Bearbeitungszentrums über eine grafische Schnittstelle. Die Software enthält einen Spracheditor ISO und ermöglicht die komplette 3D-Visualisierung der kompletten Werkstücke des eingestellten Bearbeitungsprogramms. Eine Erweiterung der Funktionen ist möglich durch die als Option erhältliche Software NC Tool, dass CAD/CAM-System, das CN6 kompatible ISO-Programme generiert, zusammen mit der Nestling-Software einsetzbar, garantiert eine Optimierung der Formverteilung auf den Blechen.
Bearbeitungszentren TKE 783 Software Tekna
Bearbeitungszentren TKE 783 Frässpindel Tekna
Frässpindel
Die Frässpindel mit 10 kW in S1 mit hohem Drehmoment ermöglicht auch schwere Bearbeitungen. Sie kann dank eines Minimalmengen-Druckölschmiersystems sowohl an Aluminiumplatten als auch an einigen Typen von Stahlplatten eingesetzt werden. Als Sonderausstattung ist eine vierte Achse vorgesehen, um die Drehung eines Winkelkopfes mit Säge für V-Schnitte auf Platten bzw. von Fräswinkelköpfen für Profile zu verwalten. Das Modell 6440 mm ermöglicht durch die Fertigung im Pendelbetrieb die maximale Reduzierung der Maschinenstillstandszeiten während des Ladens und Entladens der zu bearbeitenden Werkstücke. Das System unterteilt die Maschine in zwei Bereiche und erlaubt sowohl das Laden als auch die nachfolgende Bearbeitung von Werkstücken mit unterschiedlichen Längen, Codes und Bearbeitungsarten in den beiden Arbeitsbereichen.
Vakuumtisch
Das Aufspannen der Platten erfolgt mit dem Vakuumtisch durch Unterdruck. Die auf den Vakuumkanälen aus Aluminium liegende Kunststoffplatte ist mit diesen einteilig verbunden. Sie garantiert ein effizientes Ansaugen auf der gesamten Oberfläche und die Undurchlässigkeit für eventuelle Schmierflüssigkeitsrückstände. Unterteilt wird der Tisch durch Vakuumkanäle aus extrudiertem Aluminium, die über ein Ventilsystem einzeln automatisch aktiviert/deaktiviert werden. Auf diese Weise ist es möglich, das Aufspannen zu optimieren und das Vakuum nur in den Bereichen anzulegen, in denen sich aufzuspannende Platten befinden. Integriert in die Arbeitseinheit ist eine Absauganlage, die an eine Industrieabsaugung und eine Auslassvorrichtung angeschlossen, die bei Verwendung der Aufspannung mit Pneumatikspannern abnehmbar ist. Dieses Doppelsystem saugt Staub, der bei der Bearbeitung entsteht, ab und hält die Ansaugbohrungen frei. Auf diese Weise bleibt die Spannkapazität erhalten. Das System ermöglicht eine leichte Reinigung während des Werkstückwechsels und die Späne, die das ordnungsgemäße Spannen des Paneels auf der Platte verhindern könnten, werden größtenteils entsorgt.
Bearbeitungszentren TKE 783 Vakuumtisch Tekna
Bearbeitungszentren TKE 783 Werkzeugmagazin Tekna
Werkzeugmagazin
Das an der X-Achse integrierte, als Revolver ausgebildete Werkzeugmagazin ermöglicht eine drastische Reduzierung der Zeiten für den Werkzeugwechsel. Diese Funktion ist besonders nützlich im Pendelbetrieb, weil der Verfahrweg zum Erreichen des Magazins entfällt, da sich dies bei den entsprechenden Positionierungen zusammen mit der Frässpindel bewegt. Das Magazin mit 10 Positionen enthält bis zu 10 Werkzeugaufnahmen mit den entsprechenden Werkzeugen, die durch das Bedienpersonal konfigurierbar sind, darunter 2 Winkelköpfe. Die Werkzeuge werden durch eine mechanisch verfahrbare Abdeckung gegen Späne und Staub, die bei der Bearbeitung entstehen, geschützt.
Pneumatikspanner

Die Größe des Arbeitsbereichs auf der Z-Achse ermöglicht Bearbeitungen auch an Profilen und Materialien hoher Stärke. Auf dem Vakuumtisch können bis zu 4 Pneumatikspanner pro Bereich installiert und Strangpressprofile und Profile aus Aluminium mechanisch aufgespannt werden. Dank der beiden in das Magazin aufnehmbaren Winkelköpfe können die Profile ohne erneute Positionierung auf 5 Seiten bearbeitet werden. Diese optionale Vorrichtung bietet eine unübertreffbare Vielseitigkeit, da sie sowohl Platten als auch Profile bearbeitet und in einer einzigen Maschine Bearbeitungskapazitäten konzentriert, die normalerweise zwei unterschiedliche Bearbeitungszentren notwendig machen. Die Sicherheit wird durch eine lokale Schutzkabine der Arbeitseinheit garantiert, die eingesetzt wird, wenn die Maschine mit Pneumatikspannern und/oder Winkelköpfen ausgestattet ist.

Bearbeitungszentren TKE 783 Pneumatikspanner Tekna

Andere Produkte